Arbeitsbericht 2002 der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche