Beantwortung der großen Anfrage der Ratsfraktion „Die Linke“, Drucks. Nr. VO/0936/14