Beantwortung der Anfrage der Ratsgruppe PRO NRW